03.12.2021 | 19:00-20:30

Vortrag: „… wir kennen die Charaktere eines ‚weiblichen Gehirns‘ nicht“ (Freud 1905)“

Assoz. Prof. PD Dr. Ulrike Kadi (Med Uni Wien)

Aufgrund der anhaltend schwierigen Covid-Situation wird die Teilnehmerzahl beschränkt. Ein 3-G-Nachweis und eine vorherige Anmeldung per Mail sind erforderlich: office@psi-innsburck.at

 

Inhalt: Freuds Konzepte zu Sexualität und Geschlecht haben deutliche Spuren ebenso in der Alltagskultur wie in vielen wissenschaftlichen Diskursen hinterlassen. Psychoanalytische Theorien zum Geschlecht sehen sich heute durch queere Formen des Geschlechts unter Druck gebracht. Es stellt sich die Frage, welche psychoanalytischen Konzepte zu Sexualität und Geschlecht weiterhin – metapsychologisch wie klinisch – brauchbar und welche zu modifizieren oder zu verabschieden sind.

02.02.2022 | 19:00-20:30

Filmabend mit Diskussion: „In Therapie“

Regie: Éric Toledano und Olivier Nakache; 20 Minuten; F 2021, Emil Lassnig

Aufgrund der anhaltend schwierigen Covid-Situation wird die Teilnehmerzahl beschränkt. Ein 3-G-Nachweis und eine vorherige Anmeldung per Mail sind erforderlich: office@psi-innsburck.at

 

Inhalt: „In Therapie“ ist ein Remake der amerikanischen TV-Serie In Treatment, das die Szenerie der Serie in einen europäischen Kulturkontext verlagert und im Sender Arte ausgestrahlt wurde. Nach dem Motto „Serien sind das neue Kino!“ wird Emil Lassnig wieder ausgewählte Therapieszenen aus der Serie zeigen und mit den Anwesenden das Bild der Psychoanalyse im TV und andere Themenbereiche zur Diskussion stellen.